News: Unternehmen & Produkte

5 gute Gründe für Einzelteilrückverfolgung

Jetzt teilen

Der Ruf nach der vielzitierten Losgröße 1 und der Innovationstrigger Industrie 4.0 fordern Unternehmen in der Um- und Ausgestaltung Ihrer Produktionsprozesse mehr denn je. Hinzu kommt der Druck der Abnehmer hinsichtlich Qualitätssicherung, Produkthaftung und Rückverfolgbarkeit der produzierten Waren. Vor allem in der Automotive-Branche sind die Anforderungen an eine lückenlose Traceability enorm. Mit cronework Einzelteilrückverfolgung erhalten Sie umfangreiche Informationen zu jedem Einzelteil.

 

Volle Transparenz

Mit cronetwork Einzelteilrückverfolgung erhält man volle Transparenz zu einem Werkstück auf Einzelteilebene. Möglich macht dies eine Logik, die im Hintergrund jedes Einzelteil in Produktionsaufträgen mit eindeutigen Serialnummern verknüpft. Diese gesteigerte Transparenz führt weiters zu stabileren Prozessen, höherer Qualität und frühzeitigen – teils autonomen – Eingriffsmöglichkeiten.

 

Erfüllung von geforderten (Kunden-)Normen

Im Sinne der Produkthaftung enthält jedes Einzelteil umfangreiche Informationen zum Fertigungsprozess. So kann man beispielsweise lückenlos belegen, dass ein Teil sämtliche Produktionsschritte unter Einhaltung vorgegebener Werte (z.B. Kundennormen) durchlaufen hat. Im Umkehrschluss hat der Produzent alle wichtigen Informationen zu einem fehlerhaften Produkt und kann auf deren Basis korrigierende Maßnahmen für die Zukunft ableiten.

 

Gezielte Reklamationsbearbeitung

cronetwork ermöglicht es einem Produzenten, jederzeit auskünftsfähig zu sein und somit etwaige Reklamationen gezielt zu bearbeiten. Fragen zu wann, wo, durch wen und vor allem unter Verwendung welcher Materialchargen produziert wurde, können mit wenigen Mausklicks beantwortet werden.

 

Sichere und verlustfreie Datenerfassung

cronetwork sorgt für eine im Workflow integrierte Rückverfolgbarkeit, sprich für ein automatisiertes Meldewesen über den gesamten Produktionsprozess hinweg. Musste ein Mitarbeiter bisher einen Arbeitsgang manuell an der Anlage anmelden, wird dies jetzt automatisch auf Basis der Serialnummer erledigt. Potenzielle Fehler durch manuelle Eingaben gehören damit der Vergangenheit an.

 

Flexible Produktion

Die Einzelteilrückverfolgung ermöglicht eine hochgradig flexible Produktion, in der sich Arbeitsplätze anhand der erkannten Serialnummer an den Anforderungen des einzelnen Produktes ausrichten (Smart Factory) – vorausgesetzt die Maschinenumrüstung erfolgt vollautomatisch. Losgröße 1 wird somit immer weniger ein unerreichbarer Mythos, als vielmehr gelebte Realität in den Fertigungshallen der cronetwork User.

Mit cronetwork Einzelteilrückverfolgung erhält man volle Transparenz zu einem Werkstück auf Einzelteilebene.